Home / Aktuelles / Informationen

Informationen


Dank an die Jubel-Konfirmanden

Das Presbyterium der Protestantischen Kirchengemeinde freut sich über die Spenden anlässlich der Feier der Konfirmationsjubiläen am 10. Juni 2018 in der St. Georgskirche.

Gemeinsam spendeten die Goldenen und Diamantenen Jubilare und auch viele Einzelspender den Gesamtbetrag von 2.270 € für die Sanierung der historischen Stiehr-Orgel und eine Erneuerung der Lautsprecheranlage in der Kirche. „Wir bedanken uns herzlich für diese großzügige Unterstützung“, so Pfarrer Dr. Arne Dembek.


Dank der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel für die Altkleiderspende im April 2018

Die Prot. Kirchengemeinde Kandel dankt im Auftrag der von Bodenschwinghschen Stiftungen Bethel für 3.100 kg Altkleidung, die in Kandel abgeholt werden konnten. Sie unterstützen damit die Betheler Arbeit, helfen Menschen in schwierigen Lebenslagen und tragen zum Erhalt wertvoller Arbeitsplätze bei.

Den Namen „Brockensammlung“ findet der eine oder andere etwas aus der Zeit gefallen. Manch einer wundert sich, weshalb die gebrauchten, aber gut erhaltenen und gepflegten Sachen in einer „Brockensammlung“ zu finden sein sollen.

Bei der Gründung im Jahr 1890 hat Pastor Friedrich von Bodelschwingh diesen Namen, in Anlehnung an das Johannesevangelium, bewusst gewählt. „Sammelt die übrigen Brocken, auf dass nichts umkomme“, heißt es dort. In dieser Tradition sammelt Bethel auch heute noch gut erhaltene Dinge, um sie zum kleinen Preis an bedürftige Menschen abzugeben.

Ebenso dankt die Kirchengemeinde den Familien Bühner und Burg herzlich für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, damit diese Sammlung überhaupt durchgeführt werden kann. Die nächste Bethelsammlung findet voraussichtlich wieder im November 2018 statt und wird wieder rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass außerhalb dieser vorgegebenen Zeiten keine Altkleider abgegeben werden können.


Spende für die Orgelrestaurierung

Für eine Spende in Höhe von 146,82 € zugunsten der Restaurierung der historischen Stiehr-Orgel bedanken wir uns herzlich bei den Schülerinnen und Schülern des Schülerjahrgangs 1948/49. Mit dem Betrag unterstützen sie die historische Restaurierung der Orgel in der St. Georgskirche, die 2019 durchgeführt werden soll. „Ob große oder kleinere Spenden – wir freuen uns über alle, die und bei diesem großen Projekt unterstützen. Ohne Sie werden wir es nicht schaffen!“, bringt Pfarrer Dr. Arne Dembek den Dank des Presbyteriums zum Ausdruck.


Lions Club Wörth-Kandel spendet 2.000 € für Orgelrestaurierung

Im Schatten der großen Stiehr-Orgel versammelten sich am 21. April Vorstandsmitglieder des Lionsclub Wörth-Kandel, um Pfarrer Arne Dembek den symbolischen Scheck mit der Spende von 2.000 € für die Restaurierung der Orgel der St. Georgskirche zu übergeben.

Das Geld war ein Teil des Erlöses vom Basar, den die Lions am 17. März in der Bienwaldhalle veranstaltet hatten. „Es ist uns eine Freude, dass wir auch zur Wiederherstellung eines kirchmusikalischen Schatzes wie der Stiehr-Orgel beitragen können“, so die Präsidentin des Clubs, Sevilay Huesman-Koeck.

Der Lions Club Wörth-Kandel ist ein gemischter Club von 27 Mitglieder und trifft sich jeden 3. Donnerstag im Monat in der Bienwaldmühle. Der Club versteht sich als Vereinigung von Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Die thematischen Schwerpunkte sind dabei: Stärkung der Jugend, Bekämpfung von Hunger und medizinischen Missständen und der Umweltschutz. International hat der Lions Club mehr als 1,4 Millionen Mitglieder in knapp 205 Ländern.

Auch kulturelle Förderung, die die Unterstützung der Orgelrestaurierung in Kandel, geschieht durch den Lions-Club. Die Kandeler Orgel des Elsässer Orgelbaumeisters Jakob Stiehr von 1842 soll 2019 grundlegend restauriert werden. Spenden dafür wurde schon seit vielen Jahren gesammelt, die Gesamtkosten des Projekts liegen mit ca. 415.000 € jedoch so hoch, dass es bisher nicht umgesetzt werden konnte. „Dank der finanziellen Unterstützung der Landeskirche ist eine Restaurierung unserer Orgel aber in den Bereich des Möglichen gerückt“, so Pfarrer Dembek, „Wir hoffen, dass wir die noch fehlenden Summe durch Spenden und Sponsoring zusammenbringen. Darum bin ich sehr froh und dankbar über die Unterstützung durch den Lions Club“, freut sich der Pfarrer.


Pfarrhaus gesucht!

Das Haus, in dem Pfarrerin Baum mit ihrem Ehemann derzeit lebt, soll verkauft werden. Darum sucht unsere Kirchengemeinde nach einem neuen Pfarrhaus, das wir für Pfarrerin Baum anmieten können.

Wenn Sie ein Haus (100-140 qm) mit Garten in Kandel besitzen, das Sie langfristig an unsere Kirchengemeinde vermieten möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Tel.: 07275-1297 oder prot.kirche.kandel@evkirchepfalz.de.


Elternzeitvertretung

Ab dem 1. Februar ist Pfarrerin Martina Sennhenn-Beckmann neu in unserer Kirchengemeinde.

Sie vertritt mit 50 % Dienstumfang Pfarrerin Johanna Baum, die im Mutterschutz und anschließend in der einjährigen Elternzeit ist.

Pfarrerin Sennhenn-Beckmann ist zuständig für die Amtshandlungen und Besuche im Pfarrbezirk 2 und übernimmt – im Wechsel mit Pfarrehepaar Dembek – die Gottesdienste an den Sonn- und Feiertagen. Sie ist in Kandel keine Unbekannte, weil sie bereits als Seelsorgerin im Willi-Hussong-Haus tätig war.

Wir wünschen Pfarrerin Sennhenn-Beckmann einen guten Start in der Kirchengemeinde!